Krebsregister Baden-Württemberg Qualitätskonferenzen

Artikel

Fortführung der landesweiten Qualitätskonferenz dermatologische Onkologie.

Fortführung der landesweiten Qualitätskonferenz dermatologische Onkologie

Am 25.07.2019 fand die zweite landesweite Qualitätskonferenz zur dermatologischen Onkologie statt. Neben dem malignen Melanom wurde die Konferenz dieses Jahr um Auswertungen zum Plattenepithelkarzinom der Haut erweitert.

Die aktuellen Analysen der Jahre 2012 – 2016 des malignen Melanoms zur Basisstatistik und den Qualitätsindikatoren der S3-Leitlinie wurden um viele interessante Auswertungen erweitert. Unter anderem sind hier die Immuntherapien, die Therapiealgorithmen in unterschiedlichen Tumorstadien sowie die Nachsorgesituation zu nennen.

Auch im Bereich des Plattenepithelkarzinoms der Haut konnten, neben der Basisstatistik, viele zusätzliche Auswertungen wie etwa die Therapieschemata im UICC Stadium III und IV oder auch die vergleichende Anzahl von Lymphadenektomien sowie die medikamentöse Therapie ausgewertet werden.

Neben diesen interessanten Analysen haben auch die zwei Fachvorträge „State oft the Art“ zu beiden Tumoren durch Herrn Prof. Dr. Eigentler und Frau Prof. Dr. Leiter (Universitätshautklinik Tübingen) zum Gelingen der Qualitätskonferenz beigetragen.

Im Laufe der Veranstaltung wurden durch die Teilnehmer weitere Schwerpunkte, wie etwa Analysen zum Merkelzellkarzinom oder in der Kopf-Hals Chirurgie das Thema Neck-Dissektion anstatt SLNB, für die nächste Konferenz eingebracht.